Jung und Gesund Bleiben (Teil 1)

Joachim Schneiders Eindrücke von Deepak Chopras Buch  Reinventing the Body, Resurrecting the Soul

Fließen Sie sanft mit dem Leben

Mehr als Ernährung, Gene, gesunde Lebensführung oder körperliche Ertüchtigung ist Flexibilität für ein langes Leben verantwortlich.  Flexibilität ist die wichtigste Eigenschaft, wenn jemand in guter Verfassung  90 oder 100 Jahr alt werden will.  Seien Sie daher offen für Veränderung.

„Der Fluss des Lebens trägt grenzenlose Energie, Kreativität und Intelligenz in sich. Seine Fülle gibt dir alles.“ Deepak Chopra

Vertrauen Sie auf die Signale des Körpers, auch wenn der Geist etwas anderes sagt

Verlassen Sie stressige Situationen eher früher als später. Um Ihr Leben leichter zu machen, hören Sie mit dem auf, was Sie gerade stresst. Es gibt einen leichteren Weg zu leben. Leben Sie so, als hätten Sie alle Zeit der Welt. Zeit hängt von Ihnen ab und nicht umgekehrt.

Was fällt Ihnen jetzt leicht?

Wenn all Ihre harte Arbeit Ihnen nicht das gebracht hat, was Sie wirklich möchten, wollen Sie dann wirklich noch härter arbeiten?  Finden Sie eine neue Inspiration.  Falls Ihr Traum scheitert, möchten Sie ihn wirklich weiterverfolgen?  Wenn es eine Fantasie war, finden Sie einen Traum, der Ihrer Wirklichkeit entspricht.

Energie gewinnen Sie am besten, in dem Sie damit aufhören, sie zu blockieren

An einem Standpunkt festzuhalten, starr, unbeweglich, stur, verurteilend oder hart sein, Aufschieben, Zweifel und Unentschlossenheit behindern den Fluss des Lebens. Sie müssen nicht immer Recht haben.  Treffen Sie Entscheidungen gleich wenn sie anstehen.

Leben Sie Ihr Leben, ohne sich beschützen zu wollen

Machen Sie sich die Einstellung zu eigen, dass es nichts zu beschützen und zu verteidigen gibt.  Je mehr Sie versuchen, Ihr Leben zu kontrollieren, in dem Sie sich zurückziehen oder etwas erzwingen wollen, desto mehr Dinge wollen kontrolliert werden.  Je mehr Sie auf Ihre Ängste hören, desto mehr Angst werden Sie haben. Sicher sind Sie dann, wenn Sie nichts zu verlieren haben. Vertrauen Sie auf den Schutz einer höheren Macht.

Nehmen Sie Ihr Leben nicht persönlich

So lange Sie an Gedanken wie “mein Leben ”, “mein Traum”, “mein Haus”, “mein Lebenssinn”, “mein Partner”,  “mein Stuhl”, “mein….” festhalten, können Sie nicht frei sein.  Setzen Sie sich nicht mit Ihren Gedanken gleich. Gedanken sind vergängliche Ereignisse im Geist.

Sie denken, Sie können es sich nicht leisten, Ihr Ziel aufzugeben? Setzen Sie loslassen mit Misserfolg  gleich?  Nicht loslassen führt zu Misserfolg.

Wenn Sie Angst haben, lassen Sie gleich los

Bekämpfen Sie Ihre Ängste nicht. Angst ist kein Zeichen von Schwäche. Es ist ein Zeichen, dass Sie noch nicht losgelassen haben.  Wenn Sie unsicher werden, lösen Sie sich von der Situation, bis Sie Ihre Mitte wieder gefunden haben.  Zwingen Sie sich nicht, an sich zu glauben.  Machen Sie sich klar, dass Sie die Wahl haben, die Angst festzuhalten oder Sie loszulassen. Machen Sie sich keine Vorwürfe und haben Geduld. Angst ist für alle die größte Hürde. Solange Sie an Mangel glauben, ist ein Leben in Angst unvermeidlich.

Um Angst zu überwinden, stellen Sie sich vor, dass Sie sich in der unangenehmen Situation befinden.  Lassen Sie das unangenehme Gefühl zu und atmen entspannt.  Beabsichtigen Sie dann ein angenehmeres Ergebnis. Lassen Sie sich von Erfolg und Misserfolg nicht durcheinander bringen.  Beide sind nicht von Dauer.

(Teil 2 in der nächsten Ausgabe)

Herzlichst,

Joachim Schneider

© Copyright 2009  Dr. Joachim Schneider

info@sanftundmuehelos.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>