Sie möchten ein gutes Leben? Guten Tag!

Auszüge des Artikels „How to have a good life? Have a good day” von Deepak Chopra vom 8. Februar 2010 im  San Francisco Chronicle.

Deepak Chopra

…….Ein guter Tag führt  zu einem guten Leben. Laut einer Gallup-Umfrage in über 150 Ländern, an der ich als leitender Wissenschaftler mitbeteiligt war, sind Gewohnheiten, die sich jetzt gut anfühlen, die Grundlage eines langen, gesunden Lebens.
Diese Erkenntnis ergibt sich aus einem angeborenen, für gesundheitsorientierte Menschen oft frustrierenden Streben nach sofortiger Befriedigung. Beispielsweise sagen nur 10% aller Befragten, dass sie Süßigkeiten kaufen. Wenn man sie allerdings fragt, ob sie Süßigkeiten zu sich nehmen, wenn diese serviert werden, sagen 70% ja. Auch wenn Jemand im Schnellimbissrestaruant einen Salat essen will, bestellt er, sobald er vor der Kasse steht, oft doch einen Burger mit Pommes. Der Wunsch nach sofortiger Befriedigung bringt Menschen dazu, Videospiele zu spielen, anstatt Sport zu treiben und dadurch langfristig ihre  Gesundheit zu fördern.

Die Gallup Studie empfiehlt, sich das Bedürfnis nach sofortiger Befriedigung zu Nutze zu machen, anstatt es zu verteufeln.

Was macht einen guten Tag aus, der dann zu einem guten Leben führt?

1. Arbeit

Arbeit, die Ihnen Freude macht und bei der Sie leidenschaftlich bei der Sache sind, wurde als Hauptfaktor für Wohlbefinden ermittelt.

Ist Ihnen bei der Arbeit langweilig? Dann tun Sie täglich ein paar Stunden etwas anderes, das Ihnen Spaß macht.  Finden Sie Menschen mit  ähnlichen Interessen und verbringen Zeit mit ihnen. Machen sie zusammen Spaziergänge und sprechen über ihre gemeinsamen Hobbies.

2. Geld

Finanzielle Sicherheit trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei. Wie viel Geld Sie haben ist allerdings nicht entscheidend, sondern wie Sie dieses Geld ausgeben, um Ihr Wohlbefinden zu erhöhen. Kaufen Sie Erlebnisse anstatt Dinge. Ein Flachbildfernseher bringt vielleicht einen Genussschub. Dagegen gibt der Urlaub auf den Bahamas laut Gallup drei Freuden: Die Vorfreude, der Spaß vor Ort und schöne Erinnerungen.

Es tut gut, Geld für andere Menschen auszugeben, anstatt für sich. Verschenken Sie täglich etwas. Lassen Sie automatisch einen Teil Ihres Einkommens als Spareinlage abbuchen, damit Sie nicht all Ihr Geld auf einmal ausgeben.

3. Zwischenmenschliche Beziehungen

Sprechen Sie mit anderen Menschen, knüpfen Kontakte und bauen Beziehungen auf. Unterhalten Sie sich mehrere Stunden täglich am Telefon, über Email oder im persönlichen Gespräch. Sich mit anderen täglich verbunden fühlen, ist wichtig.

4. Essen und Körperliche Ertüchtigung

In diesem Bereich fühlen sich wohl die meisten Menschen schuldig. Anstatt sich dafür zu bestrafen, dass sie einen Diät- und Fitnessprogramm nicht einhalten, nutzen Sie das Bedürfnis nach sofortiger Befriedigung zu Ihrem Vorteil aus.  Wenn Sie ein fetthaltiges Mittagessen mit einem zuckrigen Dessert essen, wie fühlen Sie sich dann in 2 Stunden? Vergleichen Sie die Aussichten auf einen Fettkater und Zuckerträgheit damit, wie es Ihnen geht, wenn Sie Salat und ein Stück gegrillten Fisch essen. Sich leicht fühlen und voller Energie ist sofort befriedigend und genauso angenehm und nachhaltiger als 5 Minuten lang vom Zucker „high“ zu sein.

Genau so verhält es sich mit körperlicher Ertüchtigung. Wenn Sie morgens zügig einen 20 Minuten langen Spaziergang machen, bestimmt dies Ihren Energiepegel für den Rest des Tages. Zwei solche Spaziergänge, ja sogar sechs sind sogar noch besser  für die Gesundheit, laut der Gallup-Studie.  Mehr  Anstrengung ist nicht nötig, um sich wohl zu fühlen. Kaufen Sie gesunde Nahrungsmittel  und vermeiden industriell gefertigte oder künstliche Esswaren.  Bio-Produkte sind am Besten und Fisch gesünder als Fleisch. Nehmen Sie nicht mehr als ein Vitaminergänzungspräparat pro Tag ein.  Omega-3 Öle in Lachs, Nüssen, Körner und auch ungesäuertes Öl wie Olivenöl  sind gesund. Schlafen Sie ausreichend, etwa 7 bis 8 Stunden für Erwachsene zur Erholung,  aber nicht mehr. Gesund essen, ausspannen, aktiv sein und sich einen schönen Tag machen, ist nicht kompliziert.

5. Gemeinschaft

Gefühle und Gewohnheiten sind ansteckend. Tun Sie Dinge, an die Sie glauben. Menschen, die mit ihren besten Freunden zusammenarbeiten sind siebenmal so engagiert und produktiv als andere. Der Plausch mit freundlichen Kollegen verbessert das Engagement bei der Arbeit.Wenn Sie Ihre Zeit mit fröhlichen Menschen verbringen, stärkt dies Ihr Immunsystem. Ärger, Rauchen und Übergewicht nehmen zu, je enger Ihr Kontakt zu Menschen mit diesen Anliegen ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie belastende Verhaltensweisen beibehalten, sinkt, wenn Sie sich mit Menschen umgeben, die anders leben.

Wohlbefinden ist kein Einzelgängerprojekt

Die Erkenntnisse der Gallup-Studie zeigen, dass die oben angeführten Bereiche miteinander zusammenhängen und, dass aus deren  Mischung  und dem Teilen mit  Gleichgesinnten, Familie und Kollegen ein guter  Tag und ein gutes Leben wird.

Anstatt die guten Dinge im Leben aufzuschieben, können Sie Ihr Leben ändern, indem Sie sich einen schönen Tag machen. Sofortige Befriedigung kann enorme, langfristige Vorteile mit sich bringen.

(Siehe das im Mai 2010 auf Englisch erscheinende Buch von Tom Rath und Jim Harter, Well Being — The Five Elements).

© Copyright 2010 Deepak Chopra.   Aus dem Amerikanischen  angepasst von Joachim Schneider

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>