Ayurvedische Ölmassage – Abhyanga

Beruhend auf „Körperseele“ von Deepak Chopra.

Eine Selbstmassage beruhigt, aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers, erhöht das Körperbewusstsein und ist fantastisch wohltuend. All dies ist wichtig für ein glückliches und gesundes Leben.

Die Empfehlung ist, die Ölmassage  jeden Tag zu machen, entweder morgens oder abends, nach oder vor einem warmen Bad, abhängig davon, ob Sie das Öl am Körper mögen oder nicht.

Massageöle

Die Öle sollten kalt gepresst und von hoher Qualität sein.

Das beste Öl für Sie hängt von Ihrem Körpertyp und davon ab, wie wohltuend Ihr Körper darauf reagiert.

Für Vata: Mandelöl

Für Pitta: Kokosnussöl

Für Kapha: Olivenöl, Traubenkernöl, Haselnussöl oder Trockenmassage

Generell wird auch Sesamöl empfohlen, wobei manche Menschen dagegen allergisch sind.  Achten Sie auf Hautrötungen und ändern Sie dann das Öl.

Kurzmassage

Eine Alternative zu einer kompletten Körpermassage ist die Unterseite der Füße zu massieren. Bei Schlafstörungen kann man zusätzlich die Mitte der Stirn und unter dem Bauchnabel massieren.

Vorgehensweise

1. Öl erwärmen

Das Öl in einen kleinen Plastikbehälter geben, der in einem Topf mit heißem Wasser schwimmt.

2. Sanft vorgehen. Eher die Handfläche und nicht unbedingt die Fingerspitzen zur Massage verwenden. Kreisende, Bewegungen über runde Bereiche wie  Kopf und Gelenke. Gerade Bewegungen über gerade Bereiche wie den Nacken und lange Knochen

3. Mit dem Kopf anfangen. Ein wenig Öl auf die Hände und dann die Kopfhaut energisch massieren.  Kreisrunde Bewegungen

4.  Zum Gesicht und den Ohren übergehen

5.  Nacken (vorne und hinten)

6. Rückgrat

7. Energisch die Arme massieren. Mit kreisrunden Bewegungen über die Schultern, Ellenbogen und lange, gerade Bewegungen auf den Ober- und Unterarmen.

8.  Jetzt die Brust und den Bauch massieren.

Sanfte kreisrunde Bewegungen über das Herz und den Unterleib.

Von rechts unten des Unterleibs bis zur linken Seite um den Darm sanft massieren.

9. Rücken und Rückgrat massieren. Es macht nichts, wenn Sie nicht alle Rückenteile mit den Händen erreichen.

10. Beine energisch massieren, mit kreisenden Bewegungen über der Hüfte, Knie und Knöchel. Lange, gerade Bewegungen über den Oberschenkeln und Waden

2010 Joachim Schneider http://www.wasmachtdichlebendig.eu

3 comments to Ayurvedische Ölmassage – Abhyanga

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>