Heilen heißt Harmonie finden

von David Simon, Medizinischer Direktor des Chopra Centers

Aus der Sicht der Veden ist alles Klang. Im Sanskrit „Nama Rupa“.

“ Nama“ heißt „Name“ oder „Klang“. „Rupa“ heißt Form.

Alle Formen sind ursprünglich Schwingungen. Kummer in der Welt der Formen geht auf einen Missklang zurück. Heilen heißt die ursprüngliche Harmonie wiederfinden. Eine Möglichkeit, diese Harmonie wiederzufinden, ist die zeitlose Praktik der Meditation.

Urklangmeditation ist eine Mantrenmeditation, die auf der Macht der Schwingung beruht.  Menschen erhalten einen besonderen Klang, ein Mantra, das sie während der Meditation wiederholen. Die ausgewählten Urklänge sind die Bausteine für körperliches und seelisches Wohlbefinden. Wenn wir den Klängen erlauben, in unserem Bewusstsein widerzuhallen, schaffen sie Harmonie, Heilung und Wandel. Wir kommen über den Gedankenlärm unseres Geistes und den Geschichten, die wir uns ständig erzählen, hinaus, in die Ruhe und den Frieden des reinen Bewusstseins…

Mit der Ausweitung des Ichs kommt Freiheit und Kreativität. Der Geist wird zum Instrument der Seele, die uns ihre heilige Botschaft zuflüstert. Solange der Geist die Geschichte unseres Lebens schreibt, sind wir im Netz von Vergangenheit und Zukunft gefangen. Wenn die Seele ihren Platz als Autor unserer Absichten einnimmt, hören wir ihre ruhige Stimme, die uns Mut zuflüstert, um Entscheidungen zu fällen, die uns Glück, Gesundheit, Liebe, Sinn und Frieden bringen.

Herzlichst,

David Simon

© Copyright 2010 the Chopra Center for Wellbeing at La Costa Resort and Spa. 2013 Costa de Lar Rd. Carlsbad, CA 92009.  Auszüge aus dem Englischen angepasst von Dr. Joachim Schneider,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>