Freundschaften pflegen

David Simon, Direktor des Chopra Centers

Obwohl es mehr Menschen als je zuvor auf der Erde gibt, fühlen sich viele einsam und allein. Ich habe großes Mitgefühl für diejenigen, die glauben, dass sie nicht liebenswert sind und dies durch Kritik an sich oder anderen zum Ausdruck bringen.

Aussagen wie „Meine Kollegen sind mir zu oberflächlich“ oder „Meine Schwester ist so von sich eingenommen, dass sie nur über sich selbst redet“ bauen Beziehungsmauern und verhindern Freundschaften.
Wenn Sie davon träumen, dass es irgendwo auf dieser Welt jemanden gibt, der genau dieselbe Meinung, Interessen, Geschmack und Abneigungen hat wie Sie, verschwenden Sie viele einsame Jahre damit, auf so einen Menschen zu warten. Wir können unsere Aufmerksamkeit auf das lenken, was uns trennt oder darauf, was uns eint.

Freundschaften, wie alles andere im Leben, blühen auf, wenn wir ihnen Aufmerksamkeit geben und anderen Menschen das schenken, was wir uns selbst wünschen. Freundschaften entstehen durch gegenseitiges Annehmen, Offenheit und Wertschätzung.

Sich und den anderen annehmen

Sich akzeptieren heißt in der Gegenwart anderer authentisch zu sein. Es gibt mehr als nur eine Art zu leben. Ohne Unterschiede zwischen Menschen gäbe es keine Leidenschaft. Ich kann ernst, doof, weise und albern sein. Wenn ich all die Eigenarten an mir annehmen kann, kann ich sie auch in anderen Menschen annehmen. Wenn Ihre innere Stimme zu werten oder zu vergleichen anfängt, fragen Sie diese Stimme doch einfach, was sie über Sie sagt.

Wertschätzung zeigen

Da die meisten Menschen keine Meister der Telepathie sind, ist es wichtig, seine Wertschätzung offen in Worten und Taten auszudrücken. Kleine Gesten, ein unerwarteter Anruf, eine nette Zeile oder ein selbstgebackener Geburtstagskuchen sind oft mehr wert als große Geschenke. Wie alle Säugetiere, so blühen auch Menschen auf, wenn sie sich geliebt fühlen. Zeigen Sie Ihre Zuneigung offen und „verschenken“ sie diese großzügig an Ihre Freunde. Umarmen Sie einander herzlich und massieren Sie einander den Nacken oder Rücken.

Das Herz öffnen

Die richtige Balance zwischen Offenheit und Schutz ist eine der großen Herausforderungen in menschlichen Beziehungen. Wenn Ihr Abwehrsystem auf Alarmstufe „rot“ steht, verletzt Sie vielleicht Niemand, aber es liebt Sie auch keiner. Hingegen kann gedankenlose Offenheit dazu führen, dass man auf Ihren Schwächen herumtrampelt.
Wenn Sie aufgrund einer Verletzung aus der Vergangenheit einen Schutzschild tragen, ist der erste Schritt, den damit verbundenen Schmerz zu benennen und loszulassen. Das vom Chopra Center angebotene Seminar „Free to Love“ oder das Buch „Liebe heilt alles“ kann dabei helfen. Nachdem Sie die Vergangenheit losgelassen haben, suchen Sie sich Freunde, die sachte mit Ihrem inneren Heiligtum umgehen. Sobald wir Licht und Schatten in uns annehmen, ziehen wir ganz von selber Menschen an, die unsere Entfaltung unterstützen und uns keine Energie rauben.

Wertschätzung annehmen

Es gibt keinen Unterschied zwischen geben und nehmen. Beides ist ein Austausch von Energie. Das Reizvolle am Geben ist, dass derjenige der gibt immer gleichzeitig auch nimmt und derjenige der nimmt, auch gleichzeitig immer gibt. Dennoch heißt es, es ist besser zu geben als zu nehmen, weshalb viele Menschen Probleme mit dem Nehmen haben. Wenn Sie jemandem, den Sie wirklich lieben, etwas schenken, macht Sie dies selber glücklich. Wenn der Empfänger das Geschenk allerdings nicht annehmen will, wären Sie bestimmt enttäuscht. Geben und Nehmen sind untrennbar miteinander verbunden. Wenn wir offen die Liebe und Aufmerksamkeit anderer annehmen, geben wir etwas wertvolles zurück.

Wertschätzung ausdrücken

Sagen Sie den Menschen, die Sie lieben und die Ihnen wichtig sind, offen wie Sie zu Ihnen stehen. Wir alle möchten hören, dass unsere Aufmerksamkeiten bemerkt werden. Es ist wichtig, sich selber und anderen den Freiraum zu lassen, Gefühle frei auszudrücken. Die Qualität einer Beziehung wird durch die Qualität der Kommunikation bestimmt.
Anders als die Familie suchen wir uns unsere Freunde selber aus. Unsere Freunde sind daher unsere besten Spiegel. Freundschaften bereichern unser Leben und geben Kraft. Freundschaften sind wichtig und man sollte sie dennoch nicht zu ernst nehmen. Von Natur aus sind wir fröhlich und so soll es auch in der Freundschaft sein.

Wenn Sie Ihr Herz für liebe Freunde öffnen, laden Sie damit Licht, Liebe und Freude ein.

Herzlichst,
David

Vielen Dank für Ihre netten Briefe und Unterstützung auf meinem Heilweg. Kürzlich habe ich die sehr gute Nachricht erhalten, dass mein Gehirntumor wesentlich kleiner geworden ist. Ich werde jeden Tag stärker und es hat mich gefreut, Manche von Ihnen bei unseren Chopra Center Veranstaltungen in letzter Zeit kennen zu lernen oder  wieder zu sehen.

© Copyright 2010 the Chopra Center for Wellbeing at La Costa Resort and Spa. 2013 Costa de Lar Rd. Carlsbad, CA 92009.  Aus dem Amerikanischen  angepasst von Silke Schnabl und Dr. Joachim Schneider. Hier zum Originalartikel in Englischer Sprache

1 comment to Freundschaften pflegen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>