Bin ich liebenswert?

David Simon, medizinischer Direktor des Chopra Centers

Was lässt uns glauben, dass wir liebenswert sind oder nicht? Würdig oder unwürdig? Dass wir Glück oder Leid verdienen?

Wenn wir ein Neugeborenes anschauen, beantworten wir fast alle die Frage „Ist dieses Baby unserer bedingunglosen Liebe würdig?“ mit ja. Bedingungslose Liebe ist unser Geburtsrecht. Viele Menschen bezweifeln allerdings, dass dieses Geburtsrecht auf sie selber zutrifft. Vielleicht hattest Du Eltern, deren Fähigkeit zu lieben aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit oder Übermüdung begrenzt war, weshalb  Du Dich fragst, inwieweit Du es wert bist, Dich selbst zu lieben.

Frag Dich jetzt: „Bin ich liebenswert?“

Betrachte die sehnsüchtigsten Wünsche Deines Herzens. Wo in Deinem eigenen Leben ist diese persönliche Wertschätzung sichtbar?  Die Tatsache, dass Du Dir diese Wertschätzung vorstellen kannst  bedeutet, dass  sie Dir zur Verfügung steht und Du sie mit etwas Übung in Dein Leben einfließen lassen kannst.

Sei nett zu dir

Wenn Du jemanden oder etwas liebst, ein Welpe, dein Garten, oder ein Kind, möchtest Du Dich natürlich gut darum kümmern. Du findest heraus, was alles nötig ist, damit es gut gedeiht und wächst und tust Dein Bestes, um es aufzupäppeln und zu schützen. Du verdienst die gleiche Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Zuneigung die Du anderen gibst.

Wie kannst Du netter und liebevoller  zu Dir sein?

Hier ein paar Anregungen:

Schau Dir jeden Bereich Deines Lebens an und finde heraus, welche Erfahrungen Dir Energie nehmen und welche Dir Energie geben. Beobachte, was für Eindrücke, Nahrung, Wasser, Musik, Fernsehen oder Internetseiten Du den ganzen Tag aufnimmst und ersetze die Energien, die Dich nicht weiterbringen  mit förderlichen.

Unverdaute Erfahrungen, auch wenn sie lange her sind, wie eine schmerzhafte Scheidung, aufgestaute Wut gegenüber einem Elternteil, der Verlust des Arbeitsplatzes, und andere emotional aufwühlende Situationen können einem Menschen die Lebensfreude nehmen. Wenn wir giftige Gefühle nicht loslassen, schränkt das  Glück, Liebe und Friede ein.

Wenn Du an Schmerz aus der Vergangenheit festhältst, lass diesen mit Hilfe eines Rituals gehen.  Siehe dazu die Anleitung in meinem Buch “Liebe heilt alles”

Meditiere regelmäßig, praktiziere Yoga oder eine andere spirituelle Praxis, um Dich an Deine Vollkommenheit zu erinnern.

Wenn Du lebensschädigenden Gewohnheiten nachgehst, wie zum Beispiel übermäßiges Essen, Alkohol und Rauchen, lass diese immer mehr los. Das Buch “Wege aus der Sucht”, ist ein Leitfaden, um unerwünschte Verhaltensweisen loszuwerden. Wenn Du intensive Hilfe benötigst, kannst Du im Paradise Valley Resort, einem ganzheitlichen Suchtzentrum des Chopra Centers behandelt werden.

Wenn Du in einer giftigen oder gewalttätigen Beziehung lebst oder an einem energieraubenden Arbeitsplatz bist, lass Dich von Deinen höchsten Idealen in die Freiheit führen. Wende Dich an einen vertrauenswürdigen Freund, Priester oder Therapeuten, der Dich unterstützen kann. Es braucht Mut, um sich von jenen Menschen zu trennen, die Deine Grenzen verletzt haben. Richte Deine Energie und Aufmerksamkeit  auf neue, gesunde Verhaltensweisen. Du hast ein herzliches und fürsorgliches Umfeld verdient, das dich nicht einengt sondern dein Glück ausweitet.

Beginne mit einem kleinen, machbaren Schritt und sei während dieser Zeit sanft mit Dir.  Kritisiere Dich nicht, wenn Du nicht gleich Erfolg hast.

Wenn es Rückschläge gibt, Du Dich selber nicht magst oder Du mit Dir unzufrieden bist, ist das wahrscheinlich Dein innerer Kritiker, der Deine guten Absichten gegen Dich verwendet. Sei stark und gut zu Dir und ermutige Dich selbst mit wohlwollender Güte. Eine buddhistische Metta Meditation verwendet das folgende Mantra:

“Möge ich sicher und beschützt sein. Möge ich friedfertig und glücklich sein. Möge ich gesund und leichten Herzens sein.”

Denke daran, dass Du liebenswert, wertvoll und mächtig bist. Du bist ein guter Mensch. Du bist vollkommen liebenswert und verdienst es, glücklich zu sein. Du hast viele wunderschöne Eigenschaften.  Ein Mensch zu sein ist ein Geschenk.  Es ist mein Herzenswunsch, dass wir alle diese Wahrheit umarmen und leben.

Herzlichst,

David

© Copyright 2011 the Chopra Center for Wellbeing at La Costa Resort and Spa. 2013 Costa de Lar Rd. Carlsbad, CA 92009.  „Are you loveable?“ aus dem Englischen angepasst von Silke Schnabl und Dr. Joachim Schneider

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>