Einsamkeit ist eine Illusion

Deepak Chopra, 2007

In diesem Augenblick sind wir alle  nahtlos mit dem Kosmos verbunden. Die selbe  Intelligenz, die durch die Flüsse strömt, fließt durch unser Blut.  Der selbe Atem, der unsere Zellen nährt, belebt auch das Leben des Regenwaldes. Unsere Körper und das Weltall entspringen der selben göttlichen Quelle, gehorchen den selben Naturgesetzen, und kommunizieren fortwährend miteinander.

In unserer  Kultur  herrscht die weit verbreitete Meinung,  dass der  Mensch von der Welt getrennt ist.  Viele glauben, dass Intelligenz das exklusive Eigentum des  menschlichen Gehirns ist und uns von Pflanzen, Tieren und dem Rest der Natur unterscheidet.

Eine der traurigen Folgen des Glaubens an die Getrenntheit der Menschen voneinander und von der Natur ist das Gefühl von Einsamkeit.  Die Vorstellung, dass der Mensch, auf einer sich durch das schwarze Nichts drehenden  Erde, allein sein soll, erschreckt. In Wirklichkeit besteht unser Körper und das Weltall aus den selben Molekülen. Unsere Innen-  und Außenwelt sind für immer miteinander verbunden.

Um das  grenzenlose Meer des Seins zu erleben, das durch uns alle fließt, ist es wichtig sich jeden Tag Zeit zu nehmen, sich dem Geschenk der Natur zu öffnen.  Hier ein paar Anregungen dazu:

Geh ein paar Minuten lang barfuß auf der Erde.  Fühl die belebende Energie der Erde,  wie sie durch deine Fußsolen fließt.

Geh am Meer oder an einem Fluss entlang. Lass  die kühlende Wirkung des Wassers dich durchdringen.

Steh in der Sonne und lass das Licht und die Wärme dein Sein beschwingen.

Geh durch einen schönen Park, Wald oder Garten  und atme die Lebenskraft der Pflanzen ein.—Am besten kurz vor Sonnenaufgang oder kurz nach Sonnenuntergang.

Geh in den Garten oder nach draußen und höre den heilenden Klängen der Natur zu.  Die summenden Bienen, der Wind, der durch die Bäume raschelt, das Singen der wilden Vögel.

Auch Klangaufnahmen vom Regenwald, Wasserfällen oder Meeresrauschen heilen.

Schau nachts zum Mond und den Sternen hinauf und lass dein Bewusstsein sich zum Himmel und darüber hinaus ausweiten.

Wenn wir die Natur durch unsere Sinne aufnehmen, werden wir uns der Intelligenz, die alles durchdringt, immer bewusster. Wir beleben Geist, Körper und Seele,  wenn wir uns mit der göttlichen Liebe des Seins verbinden.

Herzlichst,

Deepak

© Copyright 2007 the Chopra Center for Wellbeing at La Costa Resort and Spa. 2013 Costa de Lar Rd. Carlsbad, CA 92009.  Aus dem Amerikanischen  angepasst von Dr. Joachim Schneider.

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>