Mach die Zeit zum Freund

Deepak Chopra

Hast Du auch gelernt, die Zeit als Deinen Feind zu sehen?

Der Glaube, dass die Zeit unser Feind ist, ist  tief in uns verankert. Sogar die klügsten Menschen lassen sich von der Zeit plagen.

Foto:"Herzblatt" UrsulaDietl-Naturliebe.com

Vor Jahren fuhr ich mit einer Dame im Auto, die von den Medien als einer der schönsten Frauen der Welt bezeichnet wurde. Sie war darüber hinaus talentiert und reich. Nur ihre Gesundheit schwächelte.
„Wie kann ich ihnen helfen?“ fragte ich sie.
Sie sah beschämt aus und wollte nicht antworten. Die nächsten paar Kilometer blickte sie wehmütig aus dem Fenster auf die ländliche Gegend. Dann platzte es aus ihr heraus.  „Ich wünschte mir, ich wäre wieder jung“. Ihre Worte klangen nicht eitel, sondern eher hilflos, weil sie den Wunsch offenbar für unerfüllbar hielt.

Sie schaute überrascht, als ich ihr antwortetete, dass es einen Weg gibt, wie sie das Altern beeinflussen, sich wieder jung fühlen und sogar jung aussehen könne.
So eine Aussage mag unglaubwürdig klingen aber älter werden ist nicht nur eine Frage der Zeit.

Die Uhr tickt aber doch Stunden, Tage und Jahre unwiderbringlich weg? Sogar ein Fels wird mit der Zeit vom Meer abgetragen. Er kann sich nicht gegen Wind und Wasser wehren. Jede Maschine geht mit der Zeit kaputt.

Im Gegensatz zum Felsen oder einer Maschine haben wir  Menschen einen großen Vorteil. Wir haben eine Beziehung zur Zeit.
Und wie alle Beziehungen kann Deine Beziehung zur Zeit gut oder schlecht sein.

Was hast Du für eine Beziehung zur Zeit?

Es kann nervenaufreibende aber auch sorglose und freudige Zeiten geben.  Um einem normalen Menschen die Relativität zu erklären, sagte Einstein, dass die Zeit beim Zahnarzt schleicht und im Beisein eines geliebten Menschen verfliegt.

Es sind nicht nur Worte, wenn wir sagen, „Ich habe einen Abgabetermin” „Mir geht die Zeit aus“ „Der Tag ist einfach zu kurz“.  Jede Zelle nimmt an den damit verbundenen Gemütsregungen teil. Wenn der Stichtag „unerbittlich droht“, wenn die „Zeit verrinnt“, um die Hypothek „zu retten“, oder wenn wir mit einer Vielzahl „unerledigter Dinge“ ins Bett gehen, haben wir die Zeit zum Feind gemacht.

Die Zeit ist nicht schuld an hohem Blutdruck, einem unausgeglichenen Hormonhaushalt, an Verdauungsproblemen, Schlaflosigkeit oder einer Depression, nur weil Du keine gute Beziehung zu ihr hast.

Mach Dir die Zeit zum Freund oder zur Freundin.  Milliarden von Zellen werden es Dir danken.

Nimm Dir ein Beispiel am Körper. Ein gesunder Körper hat auf faszinierende Weise gelernt mit der Zeit in Harmonie zu sein. Der Körper, Atmung und Herzschlag regeln unbemerkt und auf den Punkt genau hunderte von biologischen Abläufen.

Wenn wir mit der Zeit gehen, bleiben wir jung

Wir werden älter, weil wir gegen die Zeit angehen. Wenn die Uhren des Körpers aufeinander abgestimmt sind und alle lebenswichtigen Abläufe funktionieren, kann eine Zelle jahrzehnte lang ihre Jugend bewahren. Auch wenn eine Zelle alt wird und stirbt, bedeutet dies nicht dass der Rhythmus des Lebens alt wird.

 Wie kann ich die Zeit zu meinem Freund oder meiner Freundin machen?

Halte einen regelmäßigen Tagesablauf ein und iss und schlafe zu regelmäßigen Zeiten.

Vermeide einschneidende Veränderungen in Deiner Ernährung und Deinen Aktivitäten.

Räume regelmäßig Deinen Arbeitsplatz auf, damit Du weniger abgelenkt bist.

Ruhe Dich täglich ein bis zweimal aus, um dem Körper die Gelegenheit zu geben, sich zu erholen.

Verlasse stressige Situation so bald wie möglich.

Triff Entscheidungen, wenn sie anstehen und schiebe die Dinge nicht auf.

Gib dem, was jetzt auf Dich zukommt, Deine ganze Aufmerksamkeit.

Schenke jeweils einer Sache Deine ganze Aufmerksamkeit.

Mach nicht mehrere Dinge gleichzeitig.  Das verwirrt nur und schwächt die Konzentration.

Achte auf Dich und Deinen Körper und vermeide unnötige Risiken.

Tue das, was angenehm ist.

Bringe Deine Finanzen in Ordnung.

Komm der Angst auf die Spur.

Lass unterschwelligen Zorn los, ohne die Kontrolle zu verlieren oder andere zu verletzen.

Sage dich von Gewalt in Gedanken und Worten los.

Lass Dich nicht unterkriegen und stehe nach einem Rückschlag wieder auf.

Räume alles Chaotische in Deinem Berufs- oder Privatleben  auf.

Lass Dir Zeit.

Lebe,  als hättest Du alle Zeit der Welt.

Auch Aufräumen und die tägliche Routine dienen dazu, das Bewusstsein zu verwandeln. Es geht weniger darum alle Punkte in dieser Liste abzuarbeiten, als darum,  natürlich den Rhythmus des Lebens zu erlauben.

Lebe als hättest Du alle Zeit der Welt

Wenn Du so lebst,  als hättest du alle Zeit der Welt, bist Du wie unsterblich. Die Zellen Deines Körpers leben bereits so als hätten sie alle Zeit der Welt. Unsterblichkeit ist etwas Natürliches. Die Zeit zu bekämpfen ist anstrengend.
Das erinnert mich an einen Therapeuten, der  Patienten, die nicht mehr weiter wissen, mit folgender Empfehlung überrascht:

„Geh nach Hause und mach Deine Wohnung sauber. Mach jeden Tag Dein Bett. Schaue Dir  jeden Morgen 5 Minuten lang den Sonnenaufgang an. Iss was zum Frühstück.  Wenn Du von der Arbeit nach Hause kommst, schaue Dir wieder 5 Minuten lang den Sonnenuntergang an.  Wenn Du dann immer noch missmutig bist, können wir dies gerne besprechen.“

Schon eine kleine Veränderung im Lebensstil  kann den Körper erneuern.

Der Originalartikel, der ursprünglich am 27. Oktober 2009 unter dem Titel The best Aging Secret – make time your friend erschienen ist, wurde von Dr. Joachim Schneider aus dem Amerikanischen übertragen.

Erfahren Sie hier mehr  über die Free Spirit- und Meditationsseminare  nach Deepak Chopra

1 comment to Mach die Zeit zum Freund

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>