Loslassen

Deepak Chopra, September 2004 

Jedes Mal, wenn Du so reagieren willst, wie immer, frage Dich, ob Du ein  Gefangener der Vergangenheit oder ein Pionier der Zukunft sein möchtest.

Wenn Du sagst “So und nicht anders”, verhinderst Du das Leben.

Die Wirklichkeit ist nicht in Stein gemeißelt. Jeder sieht sie anders und hat unterschiedliche Überzeugungen, Erwartungen und Ansichten. Wenn Du loslässt, befreist Du Dich aus einer Umklammerung. Eine neue Welt kann entstehen.

Hingeben heißt loslassen

Wer hat beim Achterbahn fahren mehr Spaß? Diejenigen mit weißen Fingerknöcheln und zusammengebissenen Zähnen  oder die, die sich einfach fallen lassen?

Dein Ego wird Dir nicht zeigen, wie Du loslassen kannst, sondern versuchen, Dich daran zu hindern. Es glaubt, es muss festhalten, um zu überleben. Dein einziger Verbündeter beim Loslassen ist das grenzenlose Bewusstsein. Es sieht Dich in Deiner Ganzheit und hat kein Bedürfnis nach Teilwirklichkeiten und Abgrenzung.
Lieben heißt loslassen

Loslassen beginnt damit, nicht zu reagieren. Eine Reaktion erfolgt automatisch und will aufgrund von Überzeugungen, Erwartungen und Erlebnissen aus der Vergangenheit, Deine Zukunft bestimmen.

Es geht nicht darum, sich einer Reaktion zu widersetzen, sondern sich zu fragen, ob diese Reaktion jetzt erforderlich ist.

Wenn Dir ein großer Hund begegnet, sagt Dir Dein Verstand, dass Du kein kleines Kind mehr bist und dass nicht alle großen Hunde beißen. Mit dieser Erkenntnis kannst Du Dich fragen, ob Du an Deiner Angst vor Hunden unbedingt festhalten musst.  Die Reaktion den Hund zu streicheln, ihn zu ignorieren oder Dich zurückzuziehen, lässt Dir nur  eine begrenzte Anzahl an Wahlmöglichkeiten. Wenn Du innehältst, die Reaktion wahrnimmst und sie hinterfrägst, hast Du eine Vielzahl an Wahlmöglichkeiten.
Wann loslassen?
Der beste Zeitpunkt, etwas loszulassen, ist dann, wenn Du es auf keinen Fall loslassen willst. Angst, Zorn, Stolz und Misstrauen wollen festhalten, bringen Dich aber nicht weiter. Sie halten Dich im Griff einer Unwirklichkeit. Du trägst Scheuklappen und siehst  die Möglichkeiten im hier und jetzt nicht.
Was loslassen?
Lass das los, was Du auf keinen Fall loslassen willst. Angst, Zorn, Sturheit und Misstrauen geben sich als vertraute Retter aus, sperren Dich aber ein.

Wie  loslassen?
Jeder ist anders und keiner hat das genau gleiche Anliegen. Sei Dein eigener Lehrer. Energie kann auf der körperlichen, geistigen oder emotionalen Ebene festsitzen. Willst Du etwas lieber körperlich, emotional oder mental loslassen?

Hilfreiche Denkweisen zum Loslassen

Dies ist nur ein Erlebnis. Ich bin auf der Welt, um Erlebnisse zu haben.

Die Situation ist zu meinem Vorteil, auch wenn ich dies derzeit nicht sehen kann.

Hier läuft nichts schief. Jede Situation ermöglicht ein gutes Ergebnis, wenn ich dafür offen bin.

Auch wenn sich meine Befürchtungen bewahrheiten sollten, wird das Ergebnis mich nicht zerstören. Vielleicht ist es ja sogar gut so.  Ich schau einfach mal.

Ich weiß nicht alles. Ich kann ein Ergebnis annehmen, das ich noch nicht sehen kann.

Die Angst bin nicht ich. Mehr Angst zu haben macht sie nicht wirklicher.

Meine starke Reaktion ist nicht mein wirkliches Ich.

Auch dies wird vorbei gehen.

Wenn ich Angst davor habe, etwas zu verlieren, ist es mein Schicksal, es zu verlieren.

Es ist besser für mich, neues willkommen zu heißen.

Was auch immer die Angst sagt, nichts kann mich zerstören.

Wenn Menschen fallen, zerbrechen sie nicht sondern stehen wieder auf.

Veränderung ist unvermeidbar. Sich der Veränderung zu widersetzen, funktioniert nicht.

In dieser Situation ist etwas für mich, wenn ich dafür offen bin, es zu finden.

Das, wovor ich die meiste Angst habe, ist schon passiert und ich brauche daran nicht mehr festzuhalten.

Der Sinn im Leben ist loszulassen und das willkommen zu heißen, was kommt.

Das Leben ist auf meiner Seite

Ich bin geliebt. Deshalb bin ich geborgen.

Die Vergangenheit ist vorbei und begrenzt. Die Zukunft ist offen und frei.

Begrüße die nächste Zeit mit Offenheit und Lebendigkeit im Wissen um Dein grenzenloses Potential.
Herzliche Grüße,

Deepak

Übertragen aus dem Amerikanischen vom Chopra Center Newsletter vom September 2004 von Joachim Schneider

2 comments to Loslassen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>