Lass den Geist frei

AffeDeepak Chopra,  10. September, 2013

Viele Menschen fühlen sich in ihren Gedanken und Gefühlen gefangen, wie wenn sie einem nicht eingeladenen Gast ausgeliefert wären. Die Angst überkommt die  Gedankenwelt, eine Niedergeschlagenheit macht sich breit oder ein Zorn entfacht sich, bei dem die Sicherungen durchbrennen.

In allen Kulturen gilt der Geist als sprunghaft und ruhelos. In Indien wird er mit einem wilden Elefanten verglichen und im Buddhismus  mit einem Affen, der durch die 5 Sinne glotzt.  Affen sind verschrien für ihre Lebhaftigkeit und anfällig dafür, ohne Vorankündigung so ziemlich zu allem fähig zu sein. Um die frustrierenden Mätzchen des Affengeistes in den Griff zu bekommen, versuchen die meisten Menschen diesen vergeblich zu zähmen. Der Geist wird allerdings  nur noch wilder, wenn wir versuchen ihn zu kontrollieren oder einzusperren. Wenn er frei sein darf, kommt er zur Ruhe. In Freiheit fließen unsere Gedanken und Regungen in Harmonie.

Wie kannst Du Deinen Geist befreien? Zunächst gilt es zu erkennen,  dass der Geist sich selber in die Falle lockt, indem er eine aufwendige Geschichte darüber erfunden hat, wer Du bist, was Du glaubst und dann stur diese Geschichte verteidigt.

Über die Natur des Menschen schrieb schon der Philosoph Jean Jacques Rousseau,

„Der Mensch ist frei geboren, aber überall ist er in Ketten.”

Die häufigste Geschichte, die Dir der Geist erzählt, ist dass Du Dein Ego bist, ein unveränderbares  „Ich“, getrennt vom Rest der Welt.  Wenn Du diese Geschichte glaubst, bleibst Du in Abhängigkeit. Das Ego ist begrenzt, hat Angst und ist davon besessen, die Zukunft kontrollieren zu wollen, um sich sicher zu fühlen.

In Wirklichkeit wissen wir nicht, was die Zukunft bringen wird. Wahre Sicherheit, Friede und Zufriedenheit kommen, wenn wir in das pure, zeit- und raumlose Bewusstsein eintauchen und unser wahres Ich erleben.

Sobald Du erkennst, dass Dein Kopf nicht Dein wahres Ich ist, bist Du frei.

Das Ungewisse anzunehmen und die Weisheit im Ungewissen zu finden, befreit Dich nicht nur von der Illusion des Egos, alles kontrollieren zu müssen,  sondern schenkt Dir auch  freudvolle Kreativität.

Meditation ist eine der wirkungsvollsten Praktiken, um dein wahres Ich und Deinen Frieden zu finden. In der Meditation gehen wir vom zuweilen störenden Geplappere und Durcheinander unserer Gedanken- und  Gefühlswelt in die innere Stille und erleben, wie sich das Bewusstsein ausweitet. Du erkennst, dass Du nicht Deine Gedanken und Gefühle bist und nicht die Geschichten, die Du Dir erzählst. Wenn Du regelmäßig diese Ruhe erlebst, verändert Sich Dein Geist. Anstatt von Angst, Schuld und Zwängen beherrscht zu werden, findest Du innere Ruhe. Du fühlst Dich immer wohler und sicherer und erlebst Freude und Glückseligkeit.

Aus dem Amerikanischen Original übersetzt von Joachim Schneider

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>