Überlebensarchetypen: Kind, Opfer, Prostituierte, Saboteur

Erwecke dein göttliches Potential

Jeder will gerne Held oder Königin sein. Dabei wachen die in uns allen zu findenden „Überlebensarchetypen“, wie Carolyn Myss sie nennt, Kind, Prostituierte, Opfer und Saboteur darüber, ob jemand tatsächlich zum Helden oder zur Königin wird. Als die großen Herausforderungen im Leben, unsere persönliche Macht anzunehmen, und als Hüter des Erfolges gilt es sich mit ihnen auseinander zu setzen.

Kind

Und wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder, werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.

Matthäus, 18:3

Das Kind steht für Freude, Unschuld, Vertrauen, Hoffnung, Energie, Kreativität, Offenheit, Spontanität und grenzenlose Möglichkeiten. Um das Licht des Kindes in sich zu finden, beginnen Sie ein kreatives Unterfangen, welches Ihr Leben schätzt und feiert. Fragen Sie Ihr Kind, was es braucht, um zu heilen und sich wohlbehütet zu fühlen. Das Kind lebt im Jetzt. In der Vergangenheit oder Zukunft zu sein führt zu Unsicherheit, Kontrolldenken, Verletzlichkeit und Machtlosigkeit. Meditieren Sie regelmäßig, um in die Gegenwart zu kommen und das Licht des Kindes in sich zu finden. Jetzt gibt es kein Problem.

Der Schatten des Kindes ist Abhängigkeit, fehlende Verantwortungsbereitschaft und Unüberlegtheit. Um diesen Schatten zu beleuchten, gilt es, den Erwachsenen in sich zu finden. Fragen Sie sich, warum Sie wirklich hier sind, wofür Sie stehen, wem Sie helfen können und handeln danach.

Der Erwachsene steht für die angesammelte Erfahrung und Weisheit einer Kultur, ihrer Institutionen und Gesetze, für Disziplin, Kontrolle, Vernunft, Ordnung, Verantwortungsbewusstsein, Führerschaft und Schutz des Bestehenden.

Unterdrücker und Aufwiegler

Laut Carl Jung hat jeder Mensch sowohl den Erwachsenen als auch das Kind in sich. Den einen unter Ausschluss des Anderen zu leben, macht unausgeglichen und bringt den Anderen gegen sich auf. Wenn Erwachsener und Kind nicht zusammenwirken, führt das zu einer zerstörerischen Gegensätzlichkeit in der jeder sich im Licht und den anderen im Schatten wähnt, als Unterdrücker oder Aufwiegler , den es zu besiegen gilt.

Nicht die Flügel abschneiden

Der Psychologe James Hillman betont, dass wir dem Kind seine Flügel nicht abschneiden wollen. Passive Menschen ohne Feuer brauchen den Funken des Kindes in sich, um sie aus dem Schlaf zu wecken. Das Kind braucht die Weisheit des Erwachsenen, um sich zu verwirklichen. Energie ohne Weisheit ist eine Verschwendung, Weisheit ohne Energie bewegt nichts. Fortschritt entsteht durch ein Zusammenführen von Weisheit und Energie.

Leichtigkeit und Verantwortung

Der ausgeglichene Mensch verbindet die Leichtigkeit und das Spielerische des Kindes mit der Verantwortung für Familie und Gesellschaft und bringt damit das Beste in sich und Anderen hervor.

Prostituierte

„Wenn du an dich glaubst, kann dich keiner kaufen.“

Carolyn Myss

Der Verkauf seines Körpers ist das am wenigsten bemerkenswerte Beispiel des Archetypen der Prostituierten, die unscheinbar und überall im Alltag ihr Gesicht zeigt.

Die Prostituierte opfert das, woran sie glaubt und was Ihr wichtig ist aus Existenzangst oder finanziellen Gründen für Sicherheit und kurzfristigen Gewinn. Sie macht das, was populär ist, um gesellschaftliche Anerkennung zu finden. Die Prostituierte sieht sich in einem giftigen Umfeld gefangen, das sie aus finanziellen Gründen oder weil sie nicht einsam sein möchte, nicht verlassen will. Sie glaubt, dass, wenn Sie nur genug Geld hätte, ihr Leben in Ordnung käme. Sie handelt, falls erforderlich, unrechtmäßig „im Interesse“ von Firma oder Familie.

Das Spiegelbild der Prostitutierten ist der Ausbeuter, der seinen Einfluss oder die Abhängigkeit eines anderen Menschen für finanzielle oder persönliche Vorteile ausnutzt und der selben Minderwertigkeit verhaftet ist wie die Prostituierte. Der Ausbeuter erkauft sich die Unterstützung oder Verschwiegenheit anderer Menschen.

Die Beziehungen zwischen Prostituierten und Ausbeutern sind erniedrigend und schmerzhaft und von Gefühlen von Angst, Drohungen, Scham und Wertlosigkeit gezeichnet.

Die Prostituierte lehrt uns, dass, je leichter wir zu kaufen sind, desto machtloser werden wir. Sie ist die Hüterin des Glaubens. Von ihr können wir lernen, dass wir für uns selbst sorgen können und dass Gott immer auf uns achtet. Wenn wir die Spielregeln befolgen und das tun, woran wir glauben, finden wir Selbstvertrauen und erleben wahren Erfolg.

Opfer

Die Wahl zu haben, ist Deine größte Macht

Carolyn Myss

Mehr zum Opfer hier

Saboteur

“Dein jetziges Leben musst du aufgeben, um das Leben zu finden, das auf dich wartet.“

James Hillman

Rennen Sie vor dem Erfolg weg? Der Saboteur lässt Chancen an sich vorüberziehen, schiebt Wichtiges auf und geht auf Distanz zu Menschen, die Ihm helfen wollen. Er will den Status Quo auf Biegen und Brechen beibehalten. Der Saboteur bringt sich rücksichtsvoll um den eigenen Erfolg. Er lässt sich von anderen Menschen, Ängsten oder Unsicherheiten ablenken.

Der Saboteur kann uns ein Bein stellen, wenn wir uns seiner Energie nicht bewusst sind. Wenn wir seine Zerstörungskraft auf die Bereiche unseres Lebens richten, die Veränderung bedürfen, kann er einen Neuanfang einleiten.

Wenn Sie Angst vor dem Erfolg haben, fragen Sie sich „Wo kommt diese Angst her?“ Stehen Sie 100% beharrlich zu dem, was Sie anstreben. Folgen Sie Ihrer Intuition und nutzen Sie die Gelegenheiten in Ihrem Leben.

Kind, Saboteur, Prostituierte und Opfer zeigen uns wie wir, anstatt nur zu überleben, aufblühen können. Das Meistern dieser Energien mit denen wir, laut Myss, eine „heilige Vereinbarung“ haben, ist der wahre Grund unseres Daseins. Wenn wir mutig, selbstbewusst und vertrauensvoll handeln, offenbart sich unsere Bestimmung und führt uns zu unserem höchsten Potential.