Standort

Wo fühlen Sie sich pudelwohl?

Viele Menschen ziehen  dort hin, wo die Arbeitstelle, der Studienplatz, die Kundschaft, der Partner oder die  Familie ist.  So verständlich diese Vorgehensweise sein mag, wenn Sie sich in Ihrem Zuhause, und in Ihrem sozialen, beruflichen und natürlichen Umfeld  nicht wohl fühlen,  wirkt sich dies  nachhaltig auf Ihre Erfolgschancen, Ihr Glück und die Gesundheit aus.  Schlimmstenfalls wohnen Sie jahrelang in einem Umfeld, an dem Sie nicht sein wollen, was nicht nur für Sie sondern auch für alle Beteiligten eine große Belastung ist.

Ihre persönliche Einstellung Ihrem Umfeld gegenüber ist natürlich ein entscheidender Faktor für Ihr Wohlbefinden.  Es gibt überall nette Menschen. Glauben Sie, dass die Menschen in Ihrer Umgebung Ihnen helfen möchten? Glauben Sie, dass jeder Mensch sein bestes gibt? Können Sie die jetzigen Umstände annehmen, auch wenn Sie sich eine andere Situation wünschen? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Die Fähigkeit in einer unerwünschten Situation das Geschenk  zu sehen, öffnet erst das Tor zu der beabsichtigten Veränderung.  Wenn Sie derzeit keine andere Wahl sehen, besteht die Kunst darin, das Beste aus der jeweiligen Situation zu machen.

Eine konstruktive Interpretation der jetzigen Situation ist allerdings kein Grund,  unerwünschte Umstände  zu ertragen und sich damit abzufinden.

Unabhängig von unserer Einstellung  haben wir  kaum oder gar keinen Einfluss auf das Wetter, die Landschaft, die Kultur, die Industrie  oder  die Zusammensetzung der Bevölkerung  in einer Region.

Gesundheitliche Beschwerden und auch seelische Blockaden  können durch einen Tapetenwechsel verschwinden.  Wenn Ihnen das örtliche Wetter zu schaffen macht, oder Sie in Ihrem Umfeld Ihre Begabungen nicht einbringen oder weiterentwickeln können oder anderweitig gehemmt sind,  probieren Sie doch einfach eine andere Gegend aus.  Sie nehmen zwar immer sich selber mit, dennoch ist der Einfluss des sozialen und natürlichen Umfelds auf Ihr Wohlbefinden groß.

Jede Pflanze ist anders. Sie gedeihen nicht alle in dem selben Boden. Manche brauchen mehr Sonne oder Wasser als andere.  Genau so ist es mit Menschen.  Bei gleichen Temperaturen trägt der eine  ein T-Shirt, wo der Andere längst die langen Unterhosen anhat.

Bevor Sie langfristige berufliche und private Entscheidungen treffen, die Sie womöglich an einen geografischen Standort binden, ist es empfehlenswert, sich die folgenden Fragen zu stellen.

Fühlen Sie sich hier pudelwohl?

Wie fühlen Sie sich in Ihrem  Zuhause und Ihrem sozialen und natürlichen Umfeld?  Blühen Sie auf? Öffnen Sie sich?  Was können Sie tun, um sich in Ihrem Umfeld noch wohler zu fühlen?

Wenn Sie sich an einem Ort  wirklich wohl fühlen, leben Sie auf, sind  kontaktfreudiger und noch viel attraktiver.  Sie  ziehen dann  mit Leichtigkeit Freunde, Liebe und Erfolg magisch an.  Sie schaffen sich ein  starkes soziales Netz, das Ihnen Wohlbefinden und Glück  schenkt. Geht der Arbeitsplatz verloren oder die Beziehung zu Ende, haben Sie immer noch Ihre Freunde und das für Sie angenehme Umfeld.

Wo möchten Sie denn die nächsten 20 oder 30 Jahre leben?

Könnten Sie sich vorstellen, Ihren Lebensabend an dem Ort zu verbringen, an dem Sie derzeit leben?  Wenn Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten, geht daraus hervor, dass Sie in dieser Gegend sesshaft werden  möchten.

Wer langfristig an einem Ort leben will, sieht Menschen, Gemeinschaften und  Organisationen unter einem ganz anderen Blickwinkel, als Jemand, der an einem Ort nur kurz  oder gar nicht sein will.  Sie haben mehr Anreiz, sich neue Freunde zu schaffen,  sich in eine Gemeinschaft einzubringen und etwas aufzubauen.

Wenn Sie sowieso wegziehen möchten oder nur ungern an Ihrem jetzigen Ort wohnen,  fehlt oft die Motivation, neue Leute kennen zu lernen und langfristige Bindungen aufzubauen. Genau dies ist allerdings erforderlich, um erfolgreich zu sein. Mangelnde Kontaktbereitschaft wirkt sich auf Ihre Lebensqualität und berufliche Chancen aus.  Erfolg  im Leben entsteht daraus, dass Menschen Sie kennen, Sie mögen und Ihnen vertrauen.

Mögen Sie das Klima hier?

Allein im deutschsprachigen Raum gibt es ein kontinentales, alpinkontinentales, mediterranes und maritimes Klima.  Oft ist das Wetter auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich.  Mehr Infos zum Klima in Deutschland unter http://www.cscity.de/ oder weltweit http://de.wikipedia.org/wiki/Klima

Gibt Ihnen das Umfeld, was Sie möchten?

Können Sie hier Ihre Begabungen und Neigungen entdecken, entfalten und vertiefen? Leben sie lieber in einer Großstadt mit ihrer kulturellen und menschlichen Vielfalt, Verkehrsverbindungen allerdings auch Anonymität, höheren Lebenshaltungskosten, oder Lärm?  Bevorzugen Sie ein Leben auf dem Land mit Ruhe und Natur, wo jeder jeden kennt?  Welche Mischung sagt Ihnen zu?

Schmeckt Ihnen das Essen dieser Region?

Im Zuge der Globalisierung ist es immer leichter, das zu essen, was man mag, auch wenn diese Küche geographisch weit weg von Ihrem jetzigen Standort sein mag.  Können Sie sich langfristig vorstellen, die lokalen Speisen zu essen?

Gibt es Gleichgesinnte in dieser Gegend?

Nicht nur Menschen haben unterschiedliche Interessen, sondern auch Regionen, Städte und Organisationen können von vorherrschenden Interessensgebieten und Persönlichkeitsunterschieden geprägt sein.  Je mehr Gemeinsamkeiten Sie haben mit der Region, in die Sie ziehen, desto leichter werden Sie dort Fuß fassen.

Warum ziehen Sie um?

Ziehen Sie  wegen eines Menschen oder einer beruflichen Chance um?

So wunderbar eine neue Liebe oder Stelle sein mag, würden Sie auch dann dort hinziehen, wenn es diesen Menschen oder diese berufliche Chance nicht gäbe.   Wenn Sie dort hingehen, wo sie langfristig leben wollen, schaffen Sie sich eine langfristige  Lebensgrundlage, unabhängig von ihrer gegenwärtigen privaten und beruflichen Situation.

Sie wissen nicht, wo Sie sich wohlfühlen?

Begeben Sie sich auf die Reise und erkunden verschiedene Regionen.  Sie werden staunen, wie viel Einfluss das Klima oder die Kultur einer Region auf Sie und Ihr Wohlbefinden haben.

Herzlichst,

Joachim Schneider

© Copyright 2007  Dr. Joachim Schneider