Was ist der Sinn Deines Lebens?

Angepasst aus dem Buch „Vital Energy“ von Dr. David Simon

Die meisten von uns kamen nicht mit einer Anleitung auf die Welt, was wir mit unserem Leben anfangen sollten.  Wer von seinem sozialen Umfeld auf eine solche Anleitung wartet, tut dies oft vergeblich. „Was möchtest du werden, wenn du mal groß bist?“

Auch wenn diese Frage sehr beliebt ist, fehlt es häufig daran, Kindern dabei zu helfen, was sie wirklich mit ihrem Leben machen möchten und wie sie das dann auch umsetzen können.

Schulen sind generell nicht damit beschäftigt, dass wir unseren Platz finden, sondern damit, dass wir irgendeinen Platz finden, der die Räder der Wirtschaft weiter dreht. Berufliche Vorstellungen der Eltern, das soziale Milieu, aus dem wir stammen, der Lebensstil, der in den Medien verherrlicht wird und finanzielle Verhältnisse können darüber hinaus einen gewaltigen Einfluss auf die Berufswahl ausüben.

Die Frage, „Was ist der Sinn meines Lebens?“,  bestimmt die Richtung, die unser Leben nimmt.  Anstatt gesellschaftlich vorgefertigte Antworten zu übernehmen, können wir uns fragen, was unsere eigene Antwort auf diese Frage ist.

Jeder Mensch hat einzigartige Talente, nach deren Ausdruck er sich sehnt. Kinder sind nicht nur Lehmklumpen, die von der Gesellschaft geformt werden möchten. Eltern haben den Auftrag, ihren Kindern dabei zu helfen, zu entdecken, was sie begeistert und was sie gut können.

Dharma, ein Begriff aus dem Sanskrit wird oft als “ Der Weg“ übersetzt.  Nach dieser Idee geht jeder von uns den Weg, den  wir brauchen um weise zu werden.  Wenn wir bewusst auf unserem Weg sind, wird das Leben zu einem Wunder.  Jedes Ereignis hat Bedeutung, und Umstände scheinen die Gesetze der Wahrscheinlichkeit außer Kraft zu setzen. Das Telefon klingelt einen Moment nach dem wir an jemanden dachten. Uns begegnen alte Freunde in ausländischen Städten und die Buchseite die wir gerade öffnen, betrifft zufälliger Weise genau das Thema, mit dem wir uns gerade beschäftigten.

Wie finden wir unser Dharma?

Die Weisheit des Dharma kommt von innen und ist am besten dadurch zu finden, in dem wir auf unsere innere Stimme hören.

Wie wissen wir, ob wir im Dharma sind?

Wenn wir in unserem Dharma sind, denken wir nicht darüber nach, was wir jetzt  machen möchten, da wir voll in den gegenwärtigen Moment vertieft sind.  Wir haben das Gefühl, dass wir dafür geschaffen wurden, das zu tun, was wir jetzt gerade machen und die Welt wurde dazu geschaffen um uns die Möglichkeit zu geben, dies auszudrücken.  Energie fließt ohne Widerstand.  Im Dharma zu leben  erlaubt uns den Ausdruck selbstloser Eigennützigkeit. Wir machen  genau das, was uns belebt und gleichzeitig schaffen wir für alle Beteiligten einen Mehrwert. Wir sind von unserer Arbeit begeistert, sie erfüllt uns und alle Beteiligten.

Ein Mensch im Dharma hegt keinen Groll, braucht nicht die Zustimmung  anderer und hat auch nicht das Bedürfnis, andere  zu kontrollieren.  Grenzenlose Lebendigkeit entsteht nahezu nebenbei, wenn wir im Dharma leben.

Entdecken den Sinn Deines Lebens

1. Finden oder schaffen Sie eine Tätigkeit, die Ihrem Körper, und Geist und Ihrer Seele gut tut.  Dulden Sie kein giftiges Arbeitsumfeld.

2. Beginnen Sie damit, anzuerkennen, dass Sie einzigartige Qualitäten und Talente haben, die in Ihrer Arbeit ausgedrückt werden können. Wenn es für Sie derzeit nicht die Zeit ist, eine große Veränderung vorzunehmen,  machen Sie kleine Schritte in Richtung der Erfüllung Ihres Dharmas.

3. Fragen Sie sich die wichtigen Fragen. Wie kann ich anderen helfen?  Warum bin ich hier auf der Welt? Hören Sie auf die Botschaften, die zu Ihnen kommen und folgen Sie Ihrem Herzen.

 

Herzliche Grüße,

David Simon

Copyright 2007 the Chopra Center for Wellbeing at La Costa Resort and Spa. 2013 Costa de Lar Rd. Carlsbad, CA 92009.  Aus dem Amerikanischen  angepasst von Dr. Joachim Schneider. info@sanft-und-muehelos.de

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>