Mit der Seele führen

Joachim Schneider über Deepak Chopras Buch „Soul of Leadership“

Große Persönlichkeiten wie Mahatma Ghandi,  Nelson Mandela oder Martin Luther King waren leidenschaftlich von ihren Zielen überzeugt. Sie sahen unerträgliche Missstände und setzten alles daran, diese zu überwinden und ihre Vorstellungen umzusetzen. Diese Menschen hatten eine große Seele.

In seinem neuen Buch „Soul of Leadership“  beschreibt Deepak Chopra, was es heißt, mit der Seele zu führen.

„Eine Führungspersönlichkeit fließt so natürlich wie möglich mit dem Leben, auch wenn keiner folgt. Die entscheidende Führungseigenschaft ist nicht Charisma, Selbstvertrauen, Ehrgeiz oder Ego, sondern ein sich in jeder Situation ständig ausweitendes Bewusstsein. Ständige Bewusstseinsausweitung beginnt mit Hinschauen und Hinhören. Mit der Seele führen beginnt damit, mit dem  Körper, dem Herzen, Verstand und dem ganzen Sein  hinzuschauen und hinzuhören.

Deepak Chopra,  “ Soul of Leadership”, S. 39.

Mit dem ganzen Körper hören und sehen

Mit dem Körper hören und sehen ist wie mit einer Videokamera offen und neutral alles  aufnehmen, was die 5 Sinne wahrnehmen können. Wir hören  jedem zu, der etwas zu sagen hat, ganz besonders dem Körper.

Mit dem Verstand hören und sehen

Seien Sie für alle Ideen offen. Analysieren Sie objektiv und rationell eine Situation und wägen vorurteilslos Vor- und Nachteile ab.

Mit dem Herzen hören und sehen

Wie fühlt sich das ganze an? Fühlen Sie sich wohl? Was sagt Ihre Intuition? Was fühlt sich gut an? Was fühlt sich richtig an?

Mit der Seele hören und sehen

Lauschen Sie  mit ihrem ganzen Sein in sich und alle Beteiligten hinein und fragen sich, „Wer bin ich wirklich?

Die Seele lauscht mit Blick auf die die nachhaltigen Auswirkungen auf Beziehungen, das ganze Umfeld und die Weiterentwicklungsmöglichkeiten, unabhängig von Gewinn und Verlust.

Chopra hebt die Wichtigkeit einer belebenden Vision hervor.   Eine Vision kommt nicht vom Himmel gefallen, sondern entsteht aufgrund unerfüllter Bedürfnisse. Fragen Sie sich „Was ist mein Beitrag für die Gemeinschaft? Was ist der Sinn in dem, was ich tue?  Was sind meine besten Qualitäten in einer Beziehung oder als Freund?  Wie fühle ich mich, wenn ich ein Spitzenerlebnis habe? Was sind meine einzigartigen Gaben und Talente?

Mit der Seele in Berührung zu sein ist das Geheimnis großer Führungskraft.

Herzliche Grüße,

Joachim Schneider

Copyright 2011 Joachim Schneider

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>