In Wirklichkeit gibt es nur Möglichkeiten

Deepak Chopra, 17. November 2012

Das Universum ist grenzenlos reich. Du bist grenzenlos reich. Sobald Du dies erkennst, brauchst Du nicht mehr alles in Deinem Leben zu kontrollieren und Lösungen zu erzwingen, um Deine Ziele zu erreichen.

Um Deine Träume wahrzumachen, richte Deine Aufmerksamkeit auf das, was Du Dir wünschst und tu das Notwendige, ohne Dir Gedanken darüber zu machen, wie die Sache ausgeht. Suche Sicherheit in der Ungewissheit.

Hast Du schon mal krampfhaft und vergeblich versucht, Dich an einen Namen zu erinnern? Nachdem Du aufgibst, fällt er Dir plötzlich wieder ein. Genauso erfüllen sich Deine Wünsche.  Übergieb Deine Absicht der Quelle des Universums, ohne am Ergebnis zu kleben.

Auch wenn die Welt, die wir mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen, zeitlich und räumlich begrenzt scheint, sind die Möglichkeiten grenzenlos. In Wirklichkeit gibt es nur Möglichkeiten, die wir durch unsere Gedanken, Überzeugungen und Absichten beleben.

Reichtum entspringt dieser grenzenlosen Quelle.

Lass alle begrenzenden Gedanken los. Geh zur Quelle, die in Dir liegt, und  drücke Deine Absicht aus. Löse Dich von allen Erwartungen darüber, was dabei herauskommt und lass jeden Menschen so sein, wie er ist.

Gehe den ungewissen Weg und beobachte die Lösungen und Chancen, die sich spontan ergeben. Geh den grenzenlosen Möglichkeiten nach und bleibe offen für grenzenlose Möglichkeiten.

 

Hier ist die Meditation “Wo ist der ungewisse Weg?”, Teil der Meditationen zum Schaffen von Reichtumsbewusstsein nach Deepak Chopra, übersetzt und geleitet von Joachim Schneider.

Hier können Sie diese Meditationen im Englischen Original mit Deepak Chopra kaufen.

Fragen

Der Körper sendet Dir ständig Botschaften. Wie spricht der Körper mit Dir, wenn Du im Widerstand bist?

Erinnere Dich an ein Erlebnis, in dem Du, was passierte, nicht kontrolliert hast.  Was hast du gelernt, als Du einfach losgelassen hast?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>