Gewalt ist ein Mangel an Kreativität

1cAuszüge aus “ Friede statt Angst” (2006)  von Deepak Chopra,  übersetzt aus dem Amerikanischen von Joachim Schneider “Wir berauben uns unserer Menschlichkeit, wenn wir auf Gewalt nur mit Gewalt reagieren.” Deepak Chopra Hier ein paar Erkenntnisse von Deepak Chopra darüber, wie man kleine und große Kriege durch einfache tägliche Übungen beenden kann. Sonntag: friedlich sein

Meditiere 5 Minuten lang für den Frieden. Sitz still mit geschlossenen Augen.  Lass Dein Bewusstsein auf Dein Herz übergehen und wiederhole still die folgenden 4 Worte: Friede, Harmonie, Lächeln, Liebe. Lass diese Worte von der Stille Deines Herzens in den ganzen Körper übergehen. Am Ende der Meditation sag Dir “Heute lasse ich allen Groll, den ich gegen andere Menschen hege, los. Vergieb diesen Menschen.

Montag: friedlich denken

Beabsichtige Heute friedlich zu denken. Wiederhole diese Absichten, in dem Du Dir die Zeit nimmst und Folgendes in Ruhe sagst. „Möge ich geliebt sein, möge ich glücklich sein, möge ich friedfertig sein. Mögen meine Freunde glücklich, geliebt und friedfertig sein. Mögen Menschen, die mir derzeit womöglich nicht wohlgesonnen sind, glücklich, geliebt und friedfertig sein. Mögen Alle Menschen und Lebewesen und die ganze Welt glücklich, geliebt und friedfertig sein.“ Wiederhole diese Sätze auch, wenn Du merkst, dass Angst oder Zorn Dich überschatten oder um wieder in Deine Mitte zu kommen,

Dienstag: sich friedlich fühlen

Spüre Gefühle von Frieden, Mitgefühl, Verständnis und Liebe. Übe diese Gefühle, in dem Du einen Fremden beobachtest. Sag Dir still, dieser Mensch ist genau wie ich. Er hat Freude und Leid erlebt, Verzweiflung und Hoffnung, Angst und Liebe, genau wie ich. Er hat Menschen in seinem Leben, die sich um ihn sorgen und ihn lieben, genau wie ich.  Sein Leben wird eines Tages enden, genau wie meins.  Dass er in Frieden leben kann ist genau so wichtig für ihn, wie für mich. Ich wünsche ihm und allen Menschen Frieden, Harmonie, Lächeln  und Liebe.

Mittwoch: Friedlich sprechen

Sprich heute nur, um Deinem Gegenüber eine Freude zu bereiten.Wähle Deine Worte bewusst aus und beabsichtige, Dich nicht zu beschweren, und Dich und andere nicht zu verurteilen oder zu kritisieren. Mach darüberhinaus eine der folgenden Dinge: Sag jemandem, wie sehr du ihn schätzt. Danke einem Menschen, der Dir geholfen hat und Dich schätzt. Schenke jemandem, der Unterstützung braucht, Deinen Zuspruch. Zeige einem Menschen Respekt, dessen Respekt Dir etwas bedeutet. Wenn Du merkst, dass Du Dich über jemanden ärgerst, halte inne und komme erst zur Ruhe, bevor Du etwas zu ihm sagst. Sprich dann respektvoll mit dem Menschen.

Donnerstag: Tu etwas für den Frieden

Hilf heute Jemandem, der es braucht, vielleicht einem Kind, Kranken, älteren oder gebrechlichen Menschen. Hilfe kann viele Formen annehmen. Sag Dir, „Heute zaubere ich ein Lächeln in das Gesicht eines Menschen.“ Auch wenn jemand verletzend wird, antworte freundlich. Schenk jemandem etwas, ohne Deinen Namen preiszugeben. Hilf jemandem, ohne  Dank oder Anerkennung zu erwarten. Freitag: Gestalte den Frieden

Denk Dir heute etwas aus, um einen Konflikt in Deinem persönlichen Leben, in der Familie oder unter Freunden zu klären.  Vielleicht hast Du ja eine Idee, wie man Deine Gemeinschaft, Dein Land oder sogar die ganze Welt befrieden könnte. Erwäge, eine Deiner alten Gewohnheiten zu ändern, die Dich nicht mehr weiterbringen. Betrachte einen Menschen in einem anderen Licht. Sag Jemandem etwas, was Du noch nie getan hast. Überlege Dir eine gemeinsame Unternehmung, die Menschen zusammenbringt und Freude und gute Stimmung aufkommen lässt. Lade jemanden aus Deiner Familie oder Deinem Bekanntenkreis, dazu ein, sich auch so eine Friedensidee zu überlegen. Lass andere wissen, dass Du gerne selber was neues machst oder mitmachst. Und lass die Ideen  locker und mühelos fließen. Beabsichtige Dich mit anderen zu verbinden, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und  heimliche Feindseligkeiten oder Misstrauen, die zwei großen Feinde des Friedens, abzubauen.

Samstag: den Frieden teilen

Tausche heute Deine Erfahrungen mit diesen Friedensübungen mit anderen aus. Bedanke Dich dafür, dass andere diese auch für wichtig erachten. Tue, was Du kannst, um anderen auf kleine oder große Weise zu helfen, ein Friedensstifter zu werden.

Lesen Sie hierzu auch  Ausweiten ist die Lösung von Deepak Chopra

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>